Neurologie

Neurologie ist die Lehre von den Erkrankungen des Nervensystems. Sie beschäftigt sich mit Diagnostik, Therapie und Rehabilitation von Erkrankungen des Nervensystems. Hierzu zählen das zentrale Nervensystem (Gehirn und Rückenmark) mit seinen Umgebungsstrukturen und blutversorgenden Gefäßen, als auch das periphere Nervensystem (Nervenwurzeln, Nervengeflechten) einschließlich dessen Verbindungsstrukturen mit den Muskeln. Die Neurologie ist als Disziplin eng mit der Psychiatrie verbunden, weil viele psychiatrische Erkrankungen auch neurobiologische Ursachen haben können.

Zu den Erkrankungen des Nervensystems gehören unter anderem:

  • Parkinsonerkrankung
  • Demenzen
  • Multiple Sklerose
  • Migräne
  • Epilepsien
  • Periphere Nervenerkrankungen
  • Weitere organische Erkrankungen des zentralen Nervensystems